Skip to content

Diese Studenten!

November 26, 2006

Eigentlich sollte ich gerade woanders sein. Euphorisch aufgeputscht mit Freunden Kaffee trinken oder so. Aber ich sitze zuhause und bin – wieder mal – frustriert.

Und es taucht diese allgemeingültige Frage in meinem Kopf auf: Wozu und für wen mache ich das eigentlich alles? – und das jetzt schon. Jens hatte mir diese Gedanken erst in einem Jahr prognostiziert. Bin ich etwa jetzt schon ausgebrannt?

Aber zum Anfang dieser ganzen Geschichte.

Mittwoch, nach einer erfolglosen wie -reichen Kundgebung (je nach Lage) gegen Jens Goebel, den Thüringer Kultus- und Bildungsminister, traf sich noch eine kleine Gruppe Aktivisten, die jetzt aktiv gegen das neue Thüringer Hochschulgesetz vorgehen möchten. Wir waren an die 30 Leute und gaben uns einzelne Fachbereiche. Vor allem die Informationslage an der Hochschule wurde als dürftig empfunden. So gründeten sich einzelne Gruppen und nach meiner Interessenlage „schrieb“ ich mich also bei den Aktionisten „ein“.

Gerade jetzt in diesem Moment ist Jens Goebel wieder in Weimar. Und niemand stellt sich ihm entgegen. Diese Tatsache frustriert mich. Wozu haben wir ein Aktionsteam? Am Ende waren wir zwei Leute, die sich vor die Musikschule, die Goebel besucht, stellen und schlecht singen und – was natürlich besonders grausam ist – Blockflöte spielen würden, mit dem Verweis, dass in zehn Jahren alle Abgänger dieser Schule dank seiner Bildungspolitik so klingen werden. Aufgrund unserer geringen Anzahl zog sich allerdings Maik auch wieder aus unserem Vorhaben zurück und ich hoffe es nimmt mir keiner übel, dass ich diese Aktion dann nicht mutterseelenallein durchgezogen habe. Maik hat mir nebenbei noch erzählt, es wären schon Organisationsemails durch die Reihen gegangen, von denen ich allerdings keine einzige bekommen habe, was mich umso mehr frustriert, da ich letzte Woche wirklich nur am Machen und Tun für unsere kleine Kundgebung war.

Und jetzt sitze ich hier und bemitleide mich ein wenig selbst.
Diese Studenten sind wohl nicht so einfach zu mobilisieren….

Morgen fahre ich erstmal nach Brüssel. Das wird schön. Und vielleicht…. wenn ich zurückkomme, könnten die Proteste ja wieder aussehen wie vor zwei Wochen:


Und wenn ich mir dieses Bild so ansehe, dann weiß ich: Nein, ausgebrannt bin ich noch lange nicht. Da geht noch was! Ich seh da POTENTIAL!

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: