Skip to content

Gastbeitrag von der FPK: "Fünf für den Frieden"

Februar 8, 2008
tags:

„Fünf für den Frieden“ – was war das nochmal? Und vor allem: Was wurde daraus? Und: Worauf wollen wir hinaus?

== ein Blick zurück ==

Die erste Frage ist leicht beantwortet: „Fünf für Frieden“ ist der Slogan einer Abrüstungsinitiative der neunziger Jahre, die von mehreren Friedensorganisationen, Privatleuten und Grünen getragen wurde. Die zentrale Forderung der Initiative bestand darin, eine jährliche Reduzierung der Militäretats um 5 Prozent zu bewirken und die so freiwerdende Dividende in Friedensforschung, zivile Krisenprävention und humanitäre Aufbauhilfe zu investieren. Äußerst kreative Idee, finden wir, und so sah das auch die Grüne Partei. „Fünf für den Frieden“ schaffte es sogar ins Bundestagswahlprogramm 1998. Schaut mal auf Seite 149! 🙂

== Und was wurde daraus? ==

Die zweite Frage gestaltet sich dann aber schon viel schwieriger: Was haben denn die Grünen erreicht in ihren 7 Jahren Regierungsbeteiligung? Wo haben sie denn dazu beitragen können, Friedenspolitik aktiv zu gestalten?

Um genau das herauszufinden, arbeitet die Friedenspolitische Kommission der GRÜNEN JUGEND seit zwei Jahren daran, die Außen- und Sicherheitspolitik der rot-grünen Koalition zu bilanzieren. Nach Treffen mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Politik, detaillierter Recherche und intensiver Diskussion sind wir nun soweit, einen fundierten Abschlussbericht vorzulegen. Doch dazu brauchen wir eure Hilfe: Die Druckkosten wollen aufgetrieben werden, und bei über 100 Seiten kommt da einiges auf und zu, was wir nicht alleine stemmen können.

== Die junggrüne Friedenspolitische Kommission braucht Hilfe! ==

Daher: Tragt dazu bei, grüne Friedenspolitik voranzubringen! Fünf für den Frieden: spendet fünf Euro (über weniger freuen wir uns natürlich auch, das gleiche gilt für mehr) auf folgendes Konto:

Laura Appeltshauser
6012607901
Verwendungszweck: Friedenspolitik
Berliner Sparkasse 10050000

[Es handelt sich hierbei ausdrücklich um KEIN Privatkonto. Leider haben wir nicht die Mittel, ein Geschäftskonto einzurichten, wir versichern euch aber, dass dieses Konto nur für diesen Zweck eingerichtet wurde.]

Wir hoffen, euch auf dem Grünen Friedenskongress im März in Berlin zu treffen – und mit eurer Hilfe können wir dort unseren fertigen Bericht vorstellen.

Vielen Dank und friedliche Grüße,

Die Friedenspolitische Kommission der GRÜNEN JUGEND
(Jan Albrecht, Laura Appeltshauser, Arvid Bell, Matthi Bolte, Maria Klindworth, Sarah Mayer, Linda Michalek, Stephan Schilling)

P.S.: Einige wertvolle Links:

zur Friedenspolitischen Kommission (FPK):
http://www.gruene-jugend.de/gremien/fpk.html
http://wiki.gruene-jugend.de/index.php/FPK

zu Fünf für Frieden:
http://www.juergengraesslin.com/index.php?seite=artikel_fuenf_fuer_frieden.htm
http://www.rib-ev.de/fff/

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: